Der Brexit ist schwieriger und schmerzlicher als sich das United Kingdom dies einst dachte. Sich zum „Nulltarif“ aus der EU „zu mogeln“, war wohl der größte Irrtum der insel. Wenn das Miteinander innerhalb der EU auch teils schwierig ist, in dieser Frage demonstriert die EU mit ihren noch 27 Mitgliedsstaaten Einigkeit. Elmar Brok war bei den Brexit-Verhandlungen dabei und wir können nicht näher am aktuellen Geschehen und den Verhandlungen sein als an diesem Abend.

Elmar Heinrich Brok ist ein deutscher Politiker der CDU. Er war von 1999 bis 2007 und erneut von 2012 bis 2017 Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments. Brok gehörte von 1980 bis Juni 2019 ununterbrochen dem Europäischen Parlament an und ist damit dienstältestes Mitglied eben dieses Parlament, für das 1979 die ersten direkten Europawahlen stattfanden. Elmar Brok ist seit November 2013 Präsident der Union der Europäischen Föderalisten (UEF). Außerdem ist er Vorsitzender des Europäischen Demokratiefonds, im CDU Bundesvorstand und Berater der Bundesregierung in auswärtigen Angelegenheiten – ein wahrer Europäer.

 

Unser Fazit:

Ein ganz besonderer Abend mit einem hoch interessanten Vortrag von einem Mann, dessen politisches Wissen enorm ist und dessen Aussagen beeindrucken, weil sie stets die Realität im Blick haben.

Wir sagen herzlich DANKE!